Ortsverband Dollendorf

Slider OV Dollendorf

Herzlich Willkommen!

Der CDU Ortsverband Dollendorf

Die CDU in Dollendorf - bürgernah

Der CDU Ortsverband Dollendorf, zuständig für die Ortsteile Niederdollendorf, Oberdollendorf und Römlinghoven, ist nach Oberpleis der zweitstärkste Ortsverband der CDU in Königswinter mit aktuell 6 Vertretern im Stadtrat.

Mit vielfältigen Aktivitäten sind wir das ganze Jahr im Ort präsent, um einerseits den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, mit uns ins Gespräch zu kommen, andererseits, um ihre Anregungen, Hinweise und Bedenken für die Entwicklung unserer Ortsteile aufzunehmen. Dazu gehört unsere Weckmann-Aktion jedes Jahr zu Sankt Martin oder das Verteilen von Ostereiern am Karsamstag. Auch schenken wir seit vielen Jahren am 1. Mai Schokoladen-Maikäfer denjenigen, die an diesem Tag arbeiten müssen oder ihre Geschäfte und Lokale geöffnet haben. Auch dies ist eine gute Gelegenheit zum Dialog.

Wichtig sind auch die regelmäßigen Bürgergespräche sowie unser Neujahrsgespräch, in denen wir über Schwerpunktthemen in unserem Ortsverband informieren und gleichzeitig gute Vorschläge aufnehmen. Ergebnisse dieser Aktionen sind u.a. die zusätzliche Bushaltestelle am Haus der Jugend in Niederdollendorf oder der Fußgängerüberweg Ecke Proffenweg/Heisterbacher Straße. Auch die Kooperation der „Drachenfelsschule“ mit der Förderschule in Bornheim, die zum Erhalt des Standortes in Niederdollendorf führte, geht auf eines dieser Neujahrsgespräche zurück.

Zu den Themen, die uns schon lange beschäftigen, gehört die Umgestaltung der Rheinuferpromenade, seit mehreren Jahren im Haushalt geschoben, nun aber endlich in Bearbeitung. Weitere dringende Vorhaben sind u.a. die Neugestaltung und Verbesserung der Radwegebeziehung zwischen dem AZK und dem Weinhaus sowie von der Fähre Niederdollendorf bis zum Bootshaus in Oberkassel. Dabei darf aber die Radwegverbindung, die den Talbereich mit dem Bergbereich verbindet, nicht vernachlässigt werden.

Zu den weiteren Dauerthemen gehört für die CDU der „Ennert-Aufstieg“ oder eine Ausdehnung der Betriebszeiten der RE8 bzw. der RB27/S 13 (24 Stundenbetrieb) und damit eine deutliche Stärkung des ÖPNV, um gleichzeitig eine sehr attraktive Anbindung an den Flughafen Köln/Bonn bzw. Köln sowie eine Alternative zum immer weiter zunehmenden Individualverkehr zu haben.

Ein wichtiges Thema, das uns derzeit alle beschäftigt, ist die steigende Nachfrage nach Wohnraum. Der Mangel an verfügbarem Wohnraum trifft nicht nur Geringverdiener. Auch Familien mit mittleren Einkommen sind betroffen und verlassen unsere Ortsteile. Die Diskussionen um die Errichtung von gefördertem Wohnraum im Paul-Carré, der Bebauungsplan am Sumpfweg sowie die Ausweisung potentieller Bauflächen im ISEK (siehe eigener Bericht in dieser Ausgabe) lassen erahnen, dass die Schaffung von Wohnraum kein einfaches Thema ist.

Aber für die CDU stellt sich die Frage, ob es denn besser ist, wenn die Menschen nur durch unsere Ortsteile durchfahren oder wenn sie hier wohnen und einen Beitrag zur Entwicklung unserer Gemeinschaft leisten! Wir werden uns im Dialog dafür einsetzen, dass hier eine Lösung für alle Einkommensgruppen gefunden wird, und dass diejenigen, die hier wohnen bleiben möchten oder als Neubürger zuziehen möchten, auch die Möglichkeit dazu haben.

Uwe Sentner

 

Ansprechpartner (OV Dollendorf)

Uwe Sentner

Vorsitzender: Uwe Sentner

Telefon: 0 22 23 / 29 86 96

E-Mail: uwe [at] sentner.de