Aussetzen der Kita-Beiträge bis zum Ende des Kindergartenjahres

Die CDU-Fraktion setzt sich in einem Dringlichkeitsantrag nachdrücklich für ein Aussetzen der Elternbeiträge bis zum 31.07.2020 ein.

Dazu CDU-Ratsmitglied Sabine Gille: „Solange keine Regelbetreuung möglich ist, sollte das städtische Jugendamt die Beiträge aussetzen, um vor allen Dingen die Familien zu unterstützen, die ihre Kinder nicht in den Kindergarten schicken dürfen und diese nun schon seit zwei Monaten zuhause betreuen“. 

Der Sprecher der CDU-Fraktion im Jugendhilfeausschuss, Andreas Sauer, ergänzt: „Wir wissen uns bei dieser Regelung in guter Gesellschaft, z.B. mit dem Jugendamt des Rhein-Sieg Kreises. Wir erwarten aber auch dringend, dass das Land NRW die hälftigen Kosten übernimmt, wie es das schon im April und Mai getan hat“.

Der Antrag wird im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss am 25.05.2020 beraten.